3. Interbild 2018: Okulomotorik und dynamisches Sitzen

wirklich sehr spannender Artikel

Christof Otte

Dies ist mein Vortragsabstract vom interdisziplinären Symposium Interbild am 14.03.2018 an der Ernst-Abbe-Hochchule Jena:

Langandauerndes Sitzen ist eine heutzutage bei vielen Menschen dominierende Körperhaltung mit inzwischen hinreichend belegten negativen Folgen für unser Bewegungssystem und weitere Organsysteme (vgl. Levine 2014). Daher wird proklamiert, die Sitzzeiten regelmäßig zu unterbrechen und das Sitzen dynamisch zu gestalten, also Bewegung in das Sitzen zu bringen. Nun ist Sitzdynamik nicht gleich Sitzdynamik, denn es gibt hier je nach Stuhlhersteller gravierende Unterschiede. Entscheidend ist die Art der Bewegung, welche das dynamisch gelagerte Sitzsystem auf das Becken und die gesamte Haltungsmotorik des Sitzenden ausübt. Denn dieses dynamische Sitzmuster kann einen entscheidenden Einfluss nicht nur auf die Funktionsfähigkeit des Gesamtkomplexes Wirbelsäule und damit der Rückengesundheit haben, sondern auch einen Einfluss auf die externe Augenmotorik und sogar das Sichtfeld nehmen.

Laden Sie sich dieses Abstract hier als PDF herunter!

Die visuellen Informationen und damit die Blickziele mit der einhergehenden Verlagerung…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.783 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s